IQOS Heets

IQOS Tabakerhitzer und IQOS Heets

Auf dem Tabakmarkt gibt es neben E-Zigaretten schon seit Längerem zu Zigaretten eine weitere Alternative, um das Rauchverlangen zu stillen: Den Tabakerhitzer. Tabakerhitzer erhitzen Tabak in den IQOS Heets lediglich ohne ihn, wie es bei der gängigen Zigarette üblich ist, zu verbrennen. Deshalb stellen Tabakerhitzer eine innovative Alternative zu herkömmlichen Zigaretten dar. Während Tabak unter etwa 800 Grad bei normalen Zigaretten verbrennt, erhitzt der Tabakerhitzer den Tabak nur auf etwa 270 bis 350 Grad. Durch den Tabak der Heets entsteht ein nach Tabak schmeckender Dampf. Hierbei entsteht keine Asche, keine Glut, kein Feuer und kein Zigarettenrauchgeruch. „Heat-not-Burn“ nennt sich diese innovative Technologie. Im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten treten außerdem um die 95 Prozent weniger schädliche Schadstoffe auf.

iqos heets kaufen tabakerhitzer koeln

Die IQOS Heets

Bestimmt ausschließlich für die Verwendung der IQOS Geräte von Philip Morris sind die kleinen IQOS Heets. Aus komprimiertem und hochwertigem Marlboro-Tabak bestehen die Heet-Sticks hierbei. Jeder findet genau die passenden Heets für sich, dank der einzigartigen Geschmacksvielfalt und der Auswahl von fünf verschiedenen Geschmacksrichtungen: Yellow (leicht), Amber (mittel bis leicht), Sienna (kräftg bis mittel), Bronze (kräftig) und neuerdings Turquoise (menthol). Beim Genuss der Heets kommt es auf den Gebrauch an. So können die Heets bis zu 6 Minuten lang genutzt werden. Beeinflusst werden kann hierbei die Dauer durch sanfte und enger Züge. Um die 20 Heets sind in einer Packung enthalten. Gemeinsam mit dem IQOS Holder werden diese verwendet. Das Erhitzen der Tabaksticks bietet ein konstantes und angenehmes Geschmackserlebnis. Aus dem Holder sollte der Heet entfernt, sobald man zu Ende „geraucht“ hat. In den Charger kommt der Holder danach. Eine Art Powerbank für das Gerät ist der Charger. Mindestens 20 mal kann er den Holder aufladen, danach muss er aber selbst wieder ans Ladekabel angeschlossen werden.

Die Vorteile der IQOS Heets

Ohne unangenehmen Zigarettenrauchgeruch können Sie echten Tabak mit IQOS Heets genießen. Keine Gerüche mehr in der Wohnung, in den Haaren oder an den Händen. Nicht mehr durch Zigarrettenrauchgeruch belästigt werden außerdem die Menschen in Ihrer Umgebung. Das liegt daran, dass das Tabak-Aerosol, das durch IQOS entsteht, sich viel schneller im Vergleich zu Zigarettenrauch verflüchtigt. Haben Sie Interesse an einem Tabakerhitzer? Bei uns können Sie einen IQOS und IQOS Heets in Köln kaufen. Sie finden uns auf der Heidelberger Str. 31, 51065 Köln. Wir beraten Sie gerne zu unseren Tabakerhitzern.

Die Herstellung der IQOS Heets

Viel komplexer und anders als es bei herkömmlichen Zigaretten der Fall ist, gestaltet sich die Produktion der IQOS Heers für den Tabakerhitzer. Gemeinsam ist der Verarbeitung von konventionellen Zigaretten wie auch der unterschiedlichen Varianten der Heets, dass sie die gleichen Tabaksorten wie Oriental, Barley und Virginia verwenden. Die Art und Weise der Tabakverarbeitung und -aufbereitung jedoch unterscheidet sich deutlich. Zermalen zu einem feinen Pulver werden für die Heets die Blätter der verschiedenen Tabaksorten. Vermischt mit den vier Zutaten Guarkernmehl, Zellulosefasern, Glyzerin und Wasser werden sie dann verarbeitet zu einer Paste. Sehr dünn ausgewalzt wird diese Paste dann und daraufhin gebacken. Ein sogenannter „Cast Leaf“, eine getrocknete „Tabakfolie“, entsteht daraus. Gefalzt und zurechtgeschnitten auf die erforderliche Länge wird dann diese Tabakfolie, um für die Heets dann das komprimierte Tabakstück zu bilden. Kombiniert werden dann diese Tabakstücke mit dem Mundstückfilter, dem PLA-Filter und mit dem hohlen Acetatrohr, die gemeinsam einen Heet bilden. Hierbei wird der PLA-Filter zur Kühlung des Aerosols und zur Filtration des Heets verwendet und das hohle Acetatrohr dient zwischen PLA-Filter und Tabakstück als Puffer.


Da kontinuierlich an der Beschaffenheit der Heets Tabaksticks gearbeitet wird, verbessert sich das Produkt immer weiter. Zwischen den Tabak wurde deshalb der Abstand vergrößert und die Art, wie der Tabak in den Heets gefaltet wird, hat sich verändert. Diese Veränderung bringt vor allem eines mit sich: In den Holder lassen sich die Heets, durch den größeren Abstand nun deutlich einfacher einführen. Vom ersten bist zum letzten Zug wird dadurch ein konstanter Tabakgenuss gewährleistet. Dies ändert aber nichts an ihrem Geschmack und an der Konsumdauer sowie an der Zusammensetzung der Tabakmischungen. Durch die aktuellen Änderungen ist das Einführen des Tabaksticks in den Holder, also die Benutzung, lediglich vereinfacht worden.

Auf IQOS Starter Set in Köln umsteigen

Ein möglichst authentisches Rauchgefühl zu vermitteln, ohne dabei die Schadstoffe der Verbrennung zu erzeugen, war bei der Entwicklung des IQOS Starter Set die Grundidee. Einige Raucher hegen heimlich den Wunsch, ihre Laster aufzugeben. Der Umstieg zur E-Zigarette wirkt an dieser Stelle verlockend. Oftmals aber klappt es nicht. IQOS ist eine Alternative zum klassischen Dampfen wie auch zum klassischen Rauchen. Eine der größten Vorteile ist die Ähnlichkeit zur Zigarette. Der Geschmack ähnelt dem der Zigarette schon sehr, sowie das Zugverhalten beim Rauchen des Tabakerhitzers. Da eben nur durch die Verbrennung des Tabaks der typische Zigarettengeruch entstehen kann, ist der größte Unterschied, dass es nicht nach Zigarette riecht, wenn man IQOS benutzt. Weder die Kleidung noch die Wohnung, die Umgebung sowie der Konsument selbst riechen nach Rauch. Da der Tabak im IQOS Tabakstick eben nicht verbrannt, sondern nur erhitzt wird, sind in dem daraus entstehenden Qualm im Vergleich zum Rauch einer herkömmlichen Zigarette außerdem durchschnittlich um die 95 Prozent weniger schädliche sowie potenziell schädliche Schadstoffe enthalten. Ohne Feuer, ohne Asche und auch ohne Zigarettenqualm rauchen Sie trotzdem Tabak. Es stellt eine viel gesündere und zugleich genussvolle Alternative dar, wodurch der Umstieg gut funktionieren kann.

Darum wechseln auf IQOS Heets

Eine deutlich bessere Alternative ist es zu IQOS zu wechseln, als weiterhin normale Zigaretten zu konsumieren. Im Gegensatz zu dem Rauch einer Zigarette enthält der Tabakdampf, der bei den IQOS Heets entsteht, um die 95 Prozent weniger schädliche und potenziell schädliche Schadstoffe. Dies bedeutet aber nicht, dass der Konsum beim Tabakerhitzer Risiko frei ist. Außerdem ist zu beachten, das Heets ebenso wie Zigaretten auch Nikotin enthalten und abhängig machen. Jedoch stellt genau das für viele Menschen eine willkommene Alternative zur herkömmlichen Zigarette dar. IQOS ermöglicht nämlich mit seinen Heets Rauchern ohne das er verbrannt wird, Tabak und somit auch Tabakgeschmack und Nikotin zu genießen. Es ist gerade Das Feuerfreie, Aschefreie und Zigarettenrauchfreie, was viele erwachsene Raucher dazu bewegt, IQOS als eine echte Alternative zu sehen. Unter den Tabakerhitzern ist IQOS deshalb die Nummer 1 und bewegt täglich auf der ganzen Welt Menschen dazu auf IQOS umzusteigen. So haben sich weltweit schon mehr als 10 Millionen erwachsene Raucher für einen solchen Wechsel entschieden und lassen die Zigarette ganz gar hinter sich. Auch wenn die ersten Anwendungen weniger geschmacksintensiv sind, kehren nur selten Nutzer nach dem erfolgreichen Finden der passenden Heets und nach einer Umgewöhnungszeit zur herkömmlichen Zigarette zurück. In Richtung rauchfreies Leben ist oftmals der Tabakerhitzer von IQOS ein aller erster Schritt.


Professionalität

Kompetente Beratung

Faire Preise

Marken

iqos heets tabakerhitzer
glo neo sticks tabakerhitzer